top of page

Wie du dich von toxischen Menschen schützen kannst.

Der toxische Mensch hat nicht mit DIR ein Problem, sondern mit sich selbst!

Toxische Menschen nenne ich auch Energievampire.


Du bist bestimmt auch mal Menschen begegnet, die dich runterziehen, dich kritisieren, dich manipulieren, bei denen du das Gefühl hast erschöpft und ausgesaugt zu sein. Manche Menschen sind bewusst und manche unbewusst toxisch.


Ich war früher umgeben von solchen Menschen und habe sie quasi angezogen. Es gibt verschiedene Methoden wie du mit solchen Menschen umgehen kannst.

Toxische Menschen ernähren sich von deiner Energie.


Ich habe viele Arten von toxischen Menschen in meinem Leben gehabt: Kritiker, Unterdrücker, Lügner, Manipulator, Choleriker, Jammerer, Angreifer, Lästerer, Negativdenker, etc.

Lasse dich nicht von diesen Menschen verunsichern, vergiften und bloß nicht anstecken.

Es ist schwierig zu beschreiben ob es sich um eine toxische Person handelt, aber wenn du merkst, dass du dich schlecht, vergiftet oder leer fühlst, nachdem du mit der Person in Kontakt warst, dann kann es sein, dass es sich um eine toxische Person handelt.


Erkenntnis und Symptome:

  1. Sich im Klaren zu werden, dass es eine toxische Person ist, die dir nicht guttut (Symptome: Kopfschmerzen, Rückenschmerzen, extreme Müdigkeit, sich leer fühlen).

  2. Was diese Person bezweckt (mich bloßstellen, mich beleidigen, mich traurig machen, etc.).

  3. Rauszufinden welche Reaktion diese Person von dir möchte (mich rechtfertigen, emotionale Reaktion, weinen etc.).


Meine Tipps, wie ich damit umgegangen bin:

  • Ignorieren (wenn es möglich ist).

  • Aus dem Leben aussortieren (wenn es möglich ist).

  • Nicht persönlich nehmen.

  • Grenzen setzten („Du bist fett“ – „Sorry für dich, dass du es so wahrnimmst, ich bin mit mir zufrieden“).

  • Beim Angriff nicht spiegeln, sondern freundlich sein.

  • Versuchen deine Emotionen zu kontrollieren (Atemübungen).

  • Dir immer wieder sagen, dass nicht DU das Problem bist!


In schwierigen Situationen, wenn ich mich angegriffen gefühlt habe, habe ich tief durchgeatmet damit ich bloß nicht überreagiere und mir immer wieder folgenden Satz gesagt bzw. gedacht „Deine Last trägst du selbst!“. Mit der Zeit wurde mir immer klarer, dass nicht ich das Problem bin und ich nichts falsch gemacht habe.

Denke bitte daran, dass manche Menschen nur toxisch erscheinen und nur Hilfe oder einen Gesprächspartner brauchen, weil es ihnen im Moment nicht gut geht. Wenn es aber bei Gesprächen immer wieder zu Schuldzuweisungen und Unterdrückungen kommt, dann hilft es auch nicht weiter zu diskutieren. Denn toxische Menschen sind nicht bereit etwas einzusehen und ernähren sich von deiner Reaktion.


In Liebe,

deine Irene

121 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page