top of page

𝔹𝕚𝕟𝕒𝕦𝕣𝕒𝕝𝕖 𝔹𝕖𝕒𝕥𝕤



Hast du schon etwas davon gehört oder schon selbst ausprobiert?


Es gibt Tage an denen fällt es einem schwer den Fokus zu halten. Es gibt Tage an denen findet man keine Entspannung. Und ja, das passiert auch mir.


Was mir Hilft? Bestimmte Übungen und Meditationen (ohne Hintergrundmusik) aber auch Binaurale Beats.

Binaurale Beats verbessern unsere Kognitive Fähigkeiten.

Wissenschaftliche Studien belegen, dass Binaurale Beats unsere Erinnerung- und Konzentrationsfähigkeiten verbessern aber auch bei Stressbewältigung helfen und unsere Kreativität steigern können.


Binaurale Beats entstehen in unserem Gehirn. Es funktioniert nur mit Kopfhörer. Denn es werden auf dem linken und rechten Ohr verschiedene Frequenzen abgespielt. In unserem Stammhirn bildet sich dabei ein mittlerer Ausgleich der Frequenz. Dein Gehirn produziert quasi deinen eigenen Sound.


Beispiel: auf dem rechten Ohr hörst du 400 Herz und auf dem linken 410 Herz. Du nimmst bewusst 405 Herz wahr. Dieser Ton, der in deinem Gehirn erzeugt wird, schwingt in einer maximale Schwingweite von 10 Herz (die Differenz). Dabei entsteht ein Binaurale Beats als Phantom Ton.


Die Binaurale Beats werden überwiegend für Meditationen angewendet. Wenn du dir schon mal eine Meditationsmusik per Kopfhörer angehört hast, dann sind es höchstwahrscheinlich Binaurale Beats gewesen.

Mir hilft es extrem gut. Probiere es aus und berichte mir deine Erfahrungen damit.


In Liebe, Deine Irene


Infos zu aktuellen Coachings findest du auf meiner meiner Homepage www.irenedieker.de

6 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page